Wirtschaft und Informationstechnik

THEMA VERKAUF UND MARKETING (Klasse 8 und 9)Die SuS führen wesentliche Schritte des Verkaufsprozesses durch. Am Beispiel der Werbung lernen sie den kreativen Umgang mit multimedialen Gestaltungsmitteln.

 

(Kalenderverkauf, Schülerfirma – > Eventmanagment, Radiowerbung, Videoclip usw.)

THEMA KONSUM UND FINANZEN (Klasse 8 und 9)Die SuS erforschen Verbraucherverhalten und dokumentieren ihre Arbeitsergebnisse mit geeigneter Software. Sie vergleichen Angebote und wenden einfache Elemente der Finanzplanung altersbezogen an.

 

(Kalenderverkauf, Umfrage, Haushaltsbuch, Onlinebanking, Börsenspiel, Kreditarten und Zahlungsformen uvm.)

THEMA UNTERNEHMEN UND ARBEIT (Klasse 8 und 9)Über Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen lernen die Jugendlichen die dort ablaufenden Prozesse und ausgeführten Arbeiten näher kennen. Durch konkrete Planungsaufgaben im schulischen Umfeld werden erworbene Kompetenzen im Bereich Verwaltung und Organisation praktisch erprobt.

 

(EKS-Elektromagnetik, Bewerbungsgespräche; Eventmanagment, usw.)

THEMA ALLTAG  IM  BÜRO (Klasse 10)Die Schülerinnen und Schüler führen alltägliche Aufgaben eines

 

Büroarbeitsplatzes aus. Hierbei stehen die Datenverwaltung und die E-Mail-Korrespondenz im Mittelpunkt. Weiterhin setzen sie sich mit den ständig wechselnden Anforderungen auf Grund der Veränderungen am Büroarbeitsplatz auseinander.

(Flussdiagramm Auftragsabarbeitung -> Auftrags- und Rechnungsbearbeitung,  Lagerwirtschaft, Personalbereich, betrieblichen Rechnungswesen und  Allgemeine Bürowirtschaft und Organisation -> E-Mail Knigge)

THEMA BETRIEBLICHE ENTSCHEIDUNGSPROZESSE (Klasse 10)Die Schülerinnen und Schüler verstehen anhand eines betriebstypischen Spannungsfeldes die Perspektiven der beteiligten Interessengruppen und simulieren Entscheidungsprozesse im Betrieb.

 

(Betriebsrat, Abteilungsleiter, Gewerkschaften, Aufstiegsmöglichkeiten, Betrieb als Familienunternehmen usw.)

ARBEITSFELD MULTIMEDIA

Die SuS erweitern ihre informationstechnischen Kompetenzen in der Anwendung von unterschiedlicher Soft- und Hardware durch Recherchen, Dokumentationen, Präsentationen und Korrespondenzen.

 

ARBEITSFELD VERWALTUNG UND VERK AUF

In fest umrissenen Handlungsfeldern (zum Beispiel Einkaufs- oder Verkaufssituationen, Büroarbeit) setzen die Schülerinnen und Schüler ihre erworbenen Kenntnisse in praktisches Tun um.

 

ARBEITSFELD REALBEGEGNUNGEN

Über Interviews, Praktika und Betriebserkundungen sowie die Einbeziehung von Expertinnen und Experten in den Unterricht erhalten Schülerinnen und Schüler Einblicke in die betriebliche Realität. Sie sammeln auf diese Weise erste berufspraktische Erfahrungen.

(Quelle: Bildungsplan 2012 Werkrealschule – Vom 16. Mai 2012, Az.: 34-6510.21/107)